Veröffentlichungen

Literarische Veröffentlichungen

 

Stefanie Gregg: "Mein schlimmster schönster Sommer". Aufbau Verlag. Februar 2017.

 

Stefanie Gregg: "Duft nach Weiß" (Neuauflage). Roman. Pendragon Verlag. Juli 2016.

 

Stefanie Gregg & Ingeborg Struckmeyer: "Liebe, Mord und ein Glas Wein". Kurzgeschichten. Edition Oberkassel. August 2016

 

Stefanie Gregg: "Und der Duft nach Weiß." Roman. Berlin, Ullstein, 2015.

 

Stefanie Gregg: "Glyzinienduft" (Kurzgeschichte). In: "Nix zu verlieren". Hrg: Manu Wirtz. Brighton Verlag, 2015.

 

Stefanie Gregg: "Die Doppelgängerin" (Kurzgeschichte). In: "Eight shades of Love. Liebe achtmal anders. (Anthologie, Kurzgeschichten). 2015.

 

Stefanie Gregg: "Tod beim Martinszug. Ein Ottobrunn-Krimi.

Sutton Verlag, 2014.

 

Stefanie Gregg „…und der Duft nach Weiß“ in Barbara Fellgiebel (Hrg.): Zugvögel. Die Anthologie. 2013.

 

Stefanie Gregg: „Bienentod“. Kriminalroman. München, website Verlag, 2011. (2. Aufl. Feb. 2012) 

 

 

 

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

 

Stefanie Hüttinger: Der Tod der Mimesis als Ontologie und ihre Verlagerung zur mimetischen Rezeption. Peter Lang, 1994.

Stefanie Hüttinger: Die Kunst des Lachens – das Lachen der Kunst. Ein Stottern des Körpers. Peter Lang, 1996.

Stefanie Hüttinger: „Das Lachen – ein Stottern des Körpers.“ In Asmuth u.a.: Die Grenzen der Sprache. B.R. Grüner, 1998.

Stefanie Gregg: “Die Konvergenz: Telekommunikationsanbieter und Medienunternehmen – Wettbewerber oder Partner?” In: Vizjak/Ringlstetter: Medienmanagement. Content gewinnbringend nutzen. Gabler, 2001.

Stefanie Gregg: “Traditionelle Buch-Verlage auf dem Weg zum E-Verlag”. In Vizjak/Ringlstetter: Medienmanagement. Content gewinnbringend nutzen. Gabler, 2001.

Stefanie Gregg: „Telecommunications and Media Companies: Competitors or Partners?” In: Vizjak: Media Management. Springer, 2003.

Stefanie Gregg: “Traditional Book Publishers transforming into e-publishers.” In: Vizjak: Media Management, Springer, 2003.

Kolumnen im Handelsblatt zum Thema Medienmanagement. 2003 – 2004.

Stefanie Gregg bei Facebook
Stefanie Gregg bei Twitter

Premierenlesung "Mein schlimmster schönster Sommer"

---------------------------------

Video-Rezension vom "Duft nach Weiß"